Snowboarden in der Zillertal Arena

| snowboarden | Zillertal Arena | Prölleralm | Königsleiten

(c) Theo

Unser Skigebiete-Tipp! Am vergangenen Wochenende waren wir in der Zillertal Arena in Tirol unterwegs. Wir waren beide jeweils auf einem Brett unterwegs und wir können glaube ich behaupten, dass sich die Zillertal Arena sehr gut zum Snowboarden eignet. Mit 49 Bahnen und Lifte sowie 166 km präparierte Pisten bietet die Zillertal Arena richtig guten und vielfältigen Pistenspaß.

Wir waren ja schon öfter vor Ort. Dieses Mal haben wir das Feld aber von hinten aufgerollt. Und zwar sind wir nicht – wie die meisten Tagesgäste (vor allem die von München aus) – vorne in Zell in die Zillertal Arena eingestiegen, sondern haben den etwas weiteren Anfahrtsweg auf uns genommen und sind bis nach Hochkrimml gefahren.

In Hochkrimml angekommen sind uns gleich mal die netten und romantischen Chalets aufgefallen, die man dort mieten kann. Eingestiegen sind wir in der Duxeralmbahn und haben dort erst mal ein zwei Abfahrten mit den umliegenden Liften gemacht. Wir waren auf schön präparierten Pisten unterwegs, die auch sehr gut für Anfänger geeignet sind. Vom Schwierigkeitsgrad her sind die meisten dort rot und blau. Wirklich eine gute Empfehlung für Ski- oder Snowboard-Einsteiger.

Weiter ging es dann kurz hoch auf den Plattenkogel und von dort dann am Plattenkogel-X-Press runter zur Talstation Gerlospass. Wir wollten natürlich dorthin im Skigebiet, vor wir wussten, dass es wirklich tolle Pisten gibt. Und das ist in Gerlos und Königsleiten. Zu diesem Zeitpunkt hat endlich auch das Wetter mitgespielt und die Sonne kam immer wieder zum Vorschein. Schön zu sehen auf dem Bild oben. Die nächsten Schwünge zogen wir also in Königsleiten und das ist wirklich zu empfehlen.

Wohin wollten wir eigentlich? Und zwar war unser Ziel die Prölleralm! Immer wieder haben wir gehört, dass das ein Geheimtipp sein soll, was vielleicht daran liegt, dass die Prölleralm nur über eine schwarze Piste zu erreichen ist. Und vielleicht wollen diese Piste manche nicht unbedingt fahren. War taten dies und können uns den anderen Meinungen nur anschließen, die Prölleralm ist wirklich super. Das Essen war sehr lecker, die Sonne spitzelte immer mal wieder durch und auch innen sah die Hütte sehr einladend aus. Unser Tipp…, schaut einfach mal vorbei! Und die schwarze Piste ist durchaus zu bewältigen.

Nachdem wir dann doch einige Minuten länger auf der Prölleralm verbrachten, machten wir uns von da an wieder auf den Heimweg. Vielleicht kann man es so ganz gut beschreiben…, die Prölleralm stellt ungefähr die Mitte der Zillertal Arena da. Schaut man auf den Pistenplan, dann geht es links über den Isskogel, den Übergangsjoch und die Karspitz rüber nach Zell. Rechts rum wie schon beschrieben über die Königsleitenspitze wieder zurück nach Hochkrimml. Die anderen Hälfte fahren wir dann einfach beim nächstes Mal…

Insgesamt können wir die Zillertal Arena wirklich allen empfehlen. Tagesgäste werden hier selten eine Piste zweimal fahren und auch für Wochengäste stehen ausreichend Pistenkilometer zur Verfügung. Von den Schwierigkeitsgraden her ist alles vorhanden…, Anfänger finden leichte Piste und sportlichen Skifahrern oder Snowboardern wird es mit Sicherheit auch nicht langweilig. Wir werden auf alle Fälle wieder hinfahren!

Anzeige

 

GD Star Rating
loading...
Schlagworte: , , , ,

Schreibe ein Feedback!




* Alle gekennzeichneten Felder sind Pflichtangaben.